Als überzeugter Liberaler, Humanist, Europäer, Kosmopolit sowie Laizist stehen für mich die Werte der Freiheit, der Vernunft, des Gemeinsinns, der Rechtsstaatlichkeit, des Fortschritts, der Verantwortung, des Wettbewerbs, der Nachhaltigkeit, der Rationalität sowie der Achtung der universellen Menschenrechte im Zentrum jeglicher Politik.

Auf Grundlage dieser Überzeugungen und Werte möchte ich mich in diesem Nationalratswahlkampf insbesondere für eine liberale Gesellschaft, eine nachhaltige Umwelt sowie eine weltoffene Schweiz einsetzen.

Liberale Gesellschaft

Nur eine liberale Gesellschaft, in der sich jede Person frei entfalten kann, solange sie die Freiheit eines jeden anderen Individuums respektiert, sich an rechtsstaatliche Schranken hält und grundsätzlich nachhaltig handelt, hat Zukunft.

  • … die Modernisierung des Bürgerrechtes (Einführung C-Stimmrecht, Abschaffung der Wohnsitzpflicht)
  • … die grunsätzliche Trennung von Staat und Kirche bzw. Religionsgemeinschaften
  • … die Öffnung der Ehe, der Eingetragenen Partnerschaft sowie Adoption für Alle
  • … die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch verschiedene Massnahmen (Kinderkrippen, Teilzeit, Mentalitätswechsel)
  • … die Legalisierung von Cannabis sowie Entkriminalisierung aller harten Drogen
  • … den absoluten Erhalt des Rechtes auf körperliche Selbstbestimmung. Dies insbesondere im Bezug auf die Fristenregelung
  • … weniger Einschränkungen, Regulierungen und Verbote durch den Staat
  • … die Legalisierung der Aktiven Sterbehilfe
  • … die Schaffung eines mindestens 16-wöchigen Elternschaftsurlaub
  • … die Einführung der Individualbesteuerung
  • … die vollständige Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten
  • … die absolute Gleichstellung der Geschlechter sowie für die Einführung eines dritten Geschlechts
  • … die Modernisierung der Wehrpflicht zu einer allgemeinem Bürgerpflicht
  • … die Flexibilisierung des Rentenalters
  • … die Widerspruchslöung bei der Organspende
  • … die Einführung einer Impfpflicht
  • …den Erhalt und den Ausbau einer umfassenden und altersgerechten schulischen Sexualaufklärung
  • … das Verbot von Konversionstherapien
  • … Massnahmen, um die (häusliche) Gewalt insbesondere gegen Frauen* aber auch Männer durch Prävention, Aufklärung sowie durch die Strafverfolgung zu stoppen

Nachhaltige Umwelt

Nur eine intakte Umwelt kann das Fortbestehen der heutigen und zukünftigen Generationen sichern. Deswegen setzte ich mich für Lösungen in nützlichen Fristen ein, die ökologisch wirksam, gesellschaftlich tragbar und ökonomisch nachhaltig sind, um den Klimawandel aufzuhalten.

  • … die Erreichung der CO2-Neutralität bis 2050
  • … eine überregionale verbindliche Raumplanung in funktionalen Räumen
  • … den weiteren Ausbau des ÖVs und insbesondere der Fernverkehrsverbindungen (vor allem Nachtzüge)
  • … die Erreichung der Ziele und Massnahmen, welche in der Roadmap Elektromobilität 2022 definiert sind. Insbesondere sollen hierzu Elektrofahrzeuge gänzlich von der Fahrzeugsteuer befreit werden. Weiter soll es eine Prämie für Neukäufer durch die öffentliche Hand gezahlt werden, bis ein definierter Prozentsatz der Fahrzeuge auf der Strasse elektrisch ist. Zudem muss ein flächendeckende Ladeinfrastruktur gewährleistet sein. Wo sich dies für Private nicht rendiert, muss der Staat einspringen.
  • … die Gebäudesanierung und Anreize zur Herstellung und Einsatz energiesparender Geräte, Anlagen und Produkten
  • … die Umsetzung der Renaturierung des Rheins (Rhesi)
  • … die Reduzierung von Pestiziden, Fungiziden, Insektiziden und weiteren ähnlichen Mitteln in der Landwirtschaft
  • … die Verdichtung der bestehenden Siedlungsräume um eine weitere Zersiedelung zu stoppen
  • … die Schaffung und Erhaltung regionaler Pärke, Naherholungsgebiete, Wälder, Moore, Gewässer, Uferzonen etc.
  • … die Weiterführung, bzw. Einführung von Massnahmen zur Erhaltung der Artenvielfalt sowie der mannigfaltigkeit von Lebensräumen
  • … die Förderung von erneuerbaren Energiequellen (Geothermie, Biomasse, Holz, Photovoltaik etc.) bei gleichzeitiger Energieffizienzsteigerung sowie einer kostendeckenden Einspeisevergütung
  • … die Förderung von Initiativen und Massnahmen zur Reduzierung von Food Waste
  • … die Förderung des vegetarischen und veganen Lebensstil
  • … eine wirksame CO2-Abgabe auf Treibstoff für alle Verkehrsträger sowie einer Reform der Fahrzeugsteuer, die ökologische Fahrzeuge belohnt und unökologische bestraft
  • … die Streichung der Agrarsubventionen für die Haltung von Tieren zur Fleischproduktion
  • … die systematische Einführung von Mobility Pricing
  • … die Liberalisierung des Baurechts, um das verdichtete Bauen in die Höhe zu fördern

Weltoffene Schweiz

Nur eine weltoffene Schweiz, die im Herzen des Kontinents konstruktiv an der Vision Europa mitarbeitet und ein zuverlässiger Partner auf der Weltbühne für Freiheit, Gemeinsinn, Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Menschenrechte ist, hat Zukunft in einer immer stärker globalisierten Welt.

  • … die Ratifizierung und das Abschliessen des Rahmenabkommens mit der Europäischen Union
  • … die Wertschätzung und Einhaltung der Rechte, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte sowie in der Europäischen Menschenrechtskonvention festgehalten sind
  • … eine systematische und weitergreifende Einbindung in multilaterale Institutionen
  • … die Erhaltung und den Ausbau der Personenfreizügigkeit als Bereicherung auf institutioneller, gesellschaftlicher, kultureller sowie wirtschaftlicher Ebene
  • … die Stärkung von verbindlichem und nicht-verbindlichem Völkerrecht in der Schweizerischen Rechtssprechung
  • … die Schaffung eines pro- und paneuropäischen Klimas in der Schweiz
  • … die Anstrebungen der Schweiz für einen nicht-ständigen Sitz im UNO-Sicherheitsrat
  • … die Abschaffung aller Zölle sowie dem kompletten Abbau von protektionistischen Massnahmen
  • … die Reformisierung und Modernisierung von Schengen sowie Dublin (insbesondere Schaffung eines europäischen Verteilschlüssels für Asylsuchende)
  • … den Ausbau der Zusammenarbeit in allen Sachbereichen mit unseren direkten Nachbaren
  • … die Schaffung von legalen Migrationsmöglichkeiten in die Schweiz auch aus Dritt- sowie Entwicklungsländern
  • … eine flexible und dynamische Auslegung der Schweizerischen Neutralität
  • … einen schrittweisen Ausbau der Zusammenarbeit im Sicherheitsbereich mit anderen europäischen Staaten
  • … für Freihandel mit praktisch allen Ländern
  • … für die Ratifizierung des UNO-Migrationpakts
  • … einen langfristigen EU-Beitritt

Teilst du mit mir die Vision einer liberalen, nachhaltigen und weltoffenen Schweiz? Mit einem Klick kannst du mir bei der Umsetzung dieser helfen 🙂

Jetzt Wahlkampf unterstützen!

Vielen Dank für den Support!

Thomas Percy, Burgstrasse 87, 9000 St.Gallen  |  +41 78 686 78 75
E-Mail: t.percy@gmx.ch  |  IBAN: CH41 0078 1022 9931 9200 0